Kursfreunde.com – Glückwünsche zum offiziellen Start

Wer Kinder hat, kennt das Problem: wo findet man nur freie Kurse und kann sich inspirieren lassen? Oft sind die Informationen versteckt und verteilt auf viele Internetseiten. Bei der Buchung wächst der Frust, da man am besten nur montags und mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr anrufen kann, nur leider ist doch heute Donnerstag. Falls man es dann doch tatsächlich geschafft hat, darf man ja nicht die Überweisung im Alltagsstress vergessen, sonst sitzt der Frust auf der anderen Seite – dem Anbieter! Mit zielgerichteter Förderung hat das leider nichts zu tun – man nimmt, was man kriegen kann und wo man nicht an der Buchung verzweifelt.

So viele Herausforderungen und doch gibt es eine Lösung: Kursfreunde, die Online-Plattform, die das Online-Buchen von Offline-Kursen ganz einfach macht. Ab sofort können Familien zunächst in München und bald schon in vielen weiteren Städten bequem das Kursangebot ihrer Stadt erkunden. Dabei erstreckt sich das Angebot vom Baby bis hin zu den Eltern – jedes Familienmitglied soll seinen individuellen Kurs nach seinen Bedürfnissen auswählen können.

Und auch die Buchung ist kinderleicht: auf übersichtlichen Kursseiten sind verfügbare Termine aufgelistet und können so bequem beim Fernsehen, wenn die Kinder schlafen, gebucht werden. Da Kursfreunde nur mit Direktzahlungsverfahren (Paypal, Sofortüberweisung) arbeitet, ist auch die Zahlung im Handumdrehen erledigt.

Das lässt Familien aufatmen und Kursanbieter sich zurücklehnen, denn für sie ist Online-Vermarktung kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Sie haben ihr eigenes Profil und können sich mit ihrem Kursangebot präsentieren. Die intuitiv aufgebauten Seiten reduzieren die Fragen der Teilnehmer und ersparen so viel administrativen Aufwand. Und dass jeder gebuchte Platz auch ein bezahlter Platz ist, vervollständigt das Repertoire für Anbieter.

Für Familien und Kursanbieter die perfekte Basis eine zufriedene Beziehung einzugehen. SMF ist an dem Projekt beteiligt und wird auch weiterhin mit allem Know-how unserer Qualitätssicherung beratend zur Seite stehen. Die Plattform verändert sich täglich – von neuen Anbietern über neue Funktionen, ist einiges geboten!

Besuchen Sie www.kursfreunde.com und empfehlen Sie das Angebot Freunden und Verwandten.

SMF Spendenaktion: Spenden statt Schenken

„Gut Ding will Weile haben“, sagt ein Sprichwort. Die SMF-Aktion Spenden statt Schenken hat zum ersten Mal unseren Kunden, freien Mitarbeitern und anderen Freunden des Unternehmens die Möglichkeit geboten, statt ein persönliches Geschenk zu erhalten, Geld zu spenden.

Gerade zu Weihnachten und in der besinnlichen Zeit zum Jahresende wünschen sich viele, Gutes zu tun. SMF hat deshalb dieses Angebot umgesetzt, das von unseren Kunden gerne unterstützt wurde. Gleich vier wohltätige Organisationen standen zur Auswahl.

Nach der Einweihung unseres neuen Gebäudes zum Jahresbeginn, dem Einzug der Mitarbeiter und den zahlreichen kleinen Dingen, die solch eine Erweiterung mitbringen, haben wir den persönlichen Kontakt zu den Organisatoren gesucht, um die Spenden vor Ort zu überreichen.

So waren wir beim Kinderglück Dortmund e.V., wo Herr Krispin im Namen des „Netzwerk zur Kinderhilfe“ 2.000 € in Empfang nahm.  Der Kinderglück e.V. setzt sich seit 2006 für Kinder und Jugendliche ein, deren Weg in die Welt mit Stolpern beginnt. Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe, Inklusion und Integration zu fördern ist dort das große Anliegen.

Helfen möchten wir auch der Mitternachtsmission. Die Dortmunder Mitternachtsmission e.V. unterhält eine Beratungsstelle für Prostituierte, ehemalige Prostituierte und Opfer von Menschenhandel. Diese unterstützen wir mit 1.000 €. Wir danken Frau Hitzke für den herzlichen Empfang.

Bei der Dortmunder Tafel hat Herr Geißler uns erwartet und einen Scheck über 1.000 € angenommen. Durch Geld- und Sachspenden können vielen Menschen ein kleines Zubrot (hier im wahrsten Sinne des Wortes) ermöglicht werden.

Auch der Tierschutz ist uns wichtig und so ging es für uns zum Tierschutzzentrum Dortmund. Herr Rojahn und Herr Schwarz haben eine Spende in Höhe von 1.000 € erhalten.

Wir bedanken uns für den großen Einsatz der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter hier in Dortmund.

kursfreunde.com

Am 6. November 2018 haben wir zusammen mit den beiden Geschäftsführerinnen Wiebke Wilms und Svenja Arens sowie der Digitalagentur creating-web GmbH die Kursfreunde GmbH in München gegründet.

Kursfreunde wird die neue Online-Plattform für Kurse jeglicher Art für die ganze Familie. Hier werden Familien und Kursanbieter digital zusammengebracht: Familien können online im Kursangebot stöbern, passende Kurse finden, buchen und bezahlen.

Kursanbieter können sich auf das konzentrieren, was sie am liebsten machen: einfach Kurse geben. Kursfreunde hilft ihnen bei der Vermarktung, dem Teilnehmermanagement und der Zahlungsabwicklung. Ein klassisches Win-Win! Go Live ist für März 2019 vorerst in München geplant. Eine erste Informationsseite für Anbieter gibt es bereits unter: www.kursfreunde.com

5 Tipps für erfolgreiches Projektmanagement

Der Erfolg eines Projekts hängt von der Fähigkeit des Projektmanagers ab, einen maßgeschneiderten, projektspezifischen Ansatz für die Projektdurchführung zu entwickeln. Sie brauchen Fähigkeiten, die vom taktischen Problemlöser bis zum Leser aller Nuancen menschlichen Verhaltens reichen.

Lassen Sie sich von den folgenden Projektmanagement-Tipps inspirieren und integrieren Sie diese in Ihr tägliches Arbeiten, um nicht nur Ihre Effizienz, sondern auch die Kommunikation und Feedback-Kultur innerhalb des Teams zu verbessern. Agiles Projektmanagement hat in der Software-Entwicklung sehr oft große Vorteile gegenüber der herkömmlichen Wasserfall-Methode. Trotzdem gibt es immer wieder Projekte, die mit komplett agilem Vorgehen schwer zu bewerkstelligen sind. Wir haben die folgenden Tipps deshalb unabhängig von der gewählten Methode ausgewählt.

Tipp #1: Stellen Sie das richtige Team zusammen
Bei der Zusammenstellung eines Teams bedenken Sie, wie sich die Fähigkeiten und Persönlichkeiten der einzelnen Mitglieder ergänzen, um kumulativ die größtmögliche Effizienz zu erreichen. Dazu zerlegen Sie das Projekt in Teilbereiche um zu sehen, welche Person die notwendigen Fähigkeiten für die jeweilige Aufgabe mitbringt.

Je genauer Sie die richtigen Teammitglieder an die passenden Aufgaben setzen, desto effektiver wird Ihr Team ein qualitativ hochwertiges Projekt realisieren.

Stellen Sie das richtige Team zusammen

Tipp #2: Erstellen Sie einen realistischen Zeitplan
Bei der Planung des zeitlichen Ablaufes sorgen Sie für ein angemessenes Gefühl der Dringlichkeit, in Kombination mit einem stressreduzierten Zeitrahmen für die Umsetzung. Wurden etwa fünf Wochen eingeplant, so kommunizieren Sie bspw. vier Wochen an das Team, um einen adäquaten Puffer einzuplanen.

Diese künstliche Verknappung erlaubt dem Projektmanager den Zeitplan bei Bedarf großzügig anzupassen und gleichzeitig die Teammitglieder zielführend zu leiten.

Erstellen Sie einen realistischen Zeitplan

Tipp #3: Definieren Sie Ihre Erwartungen und Milestones
Bevor Ihr Team startet sorgen Sie dafür, dass jeder eine klare Vorstellung des Zeitplans, der Milestones und des Ergebnisses hat. So gehen Sie sicher, dass jedes Teammitglied seine nächsten Schritte kennt, anhaltende Probleme frühzeitig erkannt werden und jeder Abschnitt zum nächsten Milestone korrekt ausgeführt wird.

Definieren Sie Ihre Erwartungen und Milestones

Tipp #4: Fördern Sie Kommunikation, Feedback und Zusammenarbeit
Planen Sie tägliche, wöchentliche und monatliche Leistungsabfragen und Meetings ein. Geben Sie fortlaufend Feedback, ob positiv oder negativ. Jeder sollte wissen wo er steht und wo er sich verbessern kann.

Fördern Sie die Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern, um Projektverzögerungen entgegen zu wirken und die Einhaltung des Zeitplans zu gewährleisten. Missverständnisse und unklare Anforderungen werden so reduziert.

Fördern Sie Kommunikation, Feedback und Zusammenarbeit

Tipp #5: Planen Sie Risiken ein
Planen Sie Probleme und potenzielle Konflikte ein. Unvorhergesehenes wird passieren. Denken Sie deshalb an alle möglichen Projektabhängigkeiten und den damit verbundenen Einschränkungen, bezogen auf das Budget, die Zeit und Ihre Ressourcen.

Sind typische Risiken eingeplant, so können Sie bei Bedarf schnell mit Korrekturmaßnahmen eingreifen, dank Ihren Notfallplänen, etwa für unvorhergesehene Arbeit, Konflikte zwischen den Teammitgliedern, Ausfällen oder Ablenkungen durch andere Projekte.

Planen Sie Risiken ein

Start in die Zukunft: Acht neue Auszubildende bei SMF

So viele neue Auszubildende wie nie konnten wir am 1. August 2018 begrüßen: Gleich acht junge Menschen starteten in ihre berufliche Zukunft bei SMF.

Vier Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, zwei Fachinformatiker für Systemintegration, ein Informatikkaufmann und eine Informatikkauffrau lernen in den kommenden Monaten alles, was sie für eine erfolgreiche Zukunft in der IT benötigen.

Bei drei von ihnen begann der Weg schon vor einem halben Jahr in unserem Hause, darunter Tobias Wecke. Er lernte im Vorpraktikum alle Seiten seines zukünftigen Arbeitgebers kennen, bevor es nun offiziell losgeht. „Obwohl ich direkt in Projekte eingebunden wurde und mittlerweile erste Aufgaben selbstständig übernehme, fühlt es sich nicht nach Arbeit an. Das liegt wohl an der familiären Atmosphäre, denn es ist immer jemand da, wenn ich eine Frage habe.“

Die Auszubildenden starteten ihren ersten offiziellen Tag gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Dinah Bergmann. Nach einer persönlichen Begrüßung, einem Rundgang durchs Gebäude und einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann weiter in die jeweiligen Fachabteilungen.

Derzeit sind bei uns vierzehn Auszubildende beschäftigt, erfolgreich ausgebildet wurden in den über 30 Jahren seit Firmengründung bereits 74 junge Menschen. Mit dem zweimaligen Gewinn des Ausbildungspreises der Dortmunder Wirtschaft gehören wir zu den besten Ausbildungsbetrieben im Mittelstand.

Hipp, hipp, hurra – 30 Jahre bei SMF

Wir schreiben das Jahr 1988: Während Apple den Macintosh 128k vorstellt, der erste Computerwurm tausende Rechner lahmlegt und die Deutsche Bundespost das erste schnurlose Telefon genehmigt, macht eine junge Frau in Dortmund den ersten Schritt auf der Karriereleiter.

Für mich hat sich die Frage nie gestellt, in einem anderen Unternehmen zu arbeiten. Mein Vater sah meine Laufbahn im öffentlichen Dienst – also die „sichere Nummer“ – mein Bruder sprach mir aber zu, eben nicht nur eine Nummer im System zu werden, sondern in einem kleinen Unternehmen erste Erfahrungen zu sammeln. Diese Entscheidung hat sich bis heute bewährt. Die Mitarbeiterzahl hat sich seitdem zwar verzwanzigfacht, aber es herrscht immer noch eine familiäre Stimmung, wie zu Beginn.

Regina Eisenreich startete ihre Ausbildung zur Bürokauffrau zu einer Zeit, als die Technik bei SMF aus einer Schreibmaschine, einem PC und einem Drucker bestand – für alle Mitarbeiter gemeinsam, wohlgemerkt. Seitdem wuchs nicht nur die Büroausstattung stetig, auch die Mitarbeiterzahl stieg auf nun mehr als 100 Mitarbeiter an. In diesen Tagen, als Abteilungsleiterin des Kaufmännischen Bereichs, feiert Regina Eisenreich nun ihr 30-jähriges Dienstjubiläum. Herzlichen Glückwunsch!

 

SMF feiert Sommerfest

Bei wunderschönem Wetter feierten wir am 6. Juli unser traditionelles Sommerfest. Nach der Vorstellung der Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres, das mit einem Rekordumsatz abgeschlossen wurde, war die Stimmung bestens beim anschließenden Grillbuffet.

Wie in den vergangenen Jahren gab es im Anschluss ein großes Wiedersehen mit ehemaligen Beschäftigten der SMF und Mitarbeitern des Schwesterunternehmens merkarion GmbH. „Es ist immer wieder schön zu sehen, dass so viele an unserem Sommerfest teilnehmen und wir gemeinsam schöne Stunden erleben“, so Geschäftsführer Diethard Feuerstein am Abend.

Die Gäste nutzten die Gelegenheit, in entspannter Runde beisammen zu sitzen und genossen sichtlich die beinahe schon familiäre Atmosphäre.

IT-Dienstleister SMF steigert Umsatz um 14 Prozent

Unternehmen verzeichnet 2017 deutliche Steigerung bei Umsatz und Beschäftigtenzahl

Das auf PHOENIX West ansässige IT-Unternehmen SMF konnte im vergangenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um 14 Prozent auf 14,6 Millionen Euro steigern. Damit gelang den Dortmundern das beste Ergebnis der über 30jährigen Firmengeschichte. Zum Vergleich: Die Umsatzzahlen der gesamten IT-Branche stiegen im gleichen Zeitraum nur um 3,9 Prozent.

Diethard Feuerstein, Geschäftsführer: „Diese Zahlen sind insofern besonders beeindruckend, da wir bereits im vergangenen Jahr für 2016 einen Rekordumsatz und eine vergleichbare Steigerungsrate verzeichnen konnten. Vielen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für diese hervorragende Leistung.“

Auch die Anzahl der Beschäftigten wuchs kräftig auf nun mehr als 100 Festangestellte. Um auch den neuen Beschäftigten einen modernen Arbeitsplatz zu bieten und Raum für künftige Mitarbeiter und Mitarbeitern zu schaffen, wird auf PHOENIX West derzeit die Firmenzentrale um einen viergeschossigen Anbau erweitert.

Einen neuen Rekord kann das Unternehmen auch bei den Ausbildungszahlen vorweisen: am 1. August starten erstmals gleichzeitig acht junge Menschen ihre Ausbildung als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker Systemintegration, Informatikkaufleute sowie als IT-Systemkaufleute.

Dinah Bergmann, Ausbildungsleiterin bei SMF, begrüßt diese Entwicklung: „Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr mehr junge Menschen ausbilden können als in den vergangenen Jahren. Das zeigt, dass wir als Unternehmen gut aufgestellt sind und aktiv dem Fachkräftemangel begegnen.“

„Frauen sind wichtig für die Unternehmenskultur“ – warum SMF auf eine hohe Frauenquote setzt

In der aktuellen Ausgabe des MatchWorkMagazins erläutern Henrike Simbach und Wieland Feuerstein, warum SMF auf eine erhöhte Frauenquote in unserem Unternehmen setzt.

Derzeit sind zwar über 20 Prozent der Beschäftigen weiblich, dennoch werden die Bewerbungen von Frauen stetig weniger. Um dem entgegenzuwirken, verstärken wir derzeit Aktivitäten rund um die Rekrutierung von weiblichen Auszubildenden und Absolventinnen. Denn wie Wieland Feuerstein feststellt: „In geschlechtergemischten Teams kommt man zu besseren Lösungen“.

Das gesamte Interview können Sie hier nachlesen.

Das MatchWorkMagazin wird herausgegeben von Competentia, dem Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet.

IT als Männerdomäne? Von wegen!

Wer hätte gedacht, dass im Jahr 2018 das Vorurteil “IT ist Männersache“ tatsächlich noch in vielen Köpfen vorhanden ist?

So bekam Schülerin Leonie, die uns heute im Rahmen des Girls´Day besuchte, im Vorfeld von einem Freund zu hören, dass IT ja nun nichts für Mädchen sei und sie das auch nicht hinbekommen werde. Wie gut, dass sie sich davon nicht beeindrucken ließ!

Heute konnten wir sie und ihre Klassenkameradin Anna bei SMF begrüßen. Da ging es dann auch direkt in die Praxis: die beiden bauten in der Systemtechnik einen Rechner zusammen. Mit ein bisschen Unterstützung unserer Auszubildenden und einer Erklärung der Bauteile ließ sich die Aufgabe leicht bewältigen und die Erkenntnis machte sich breit, dass das mit der IT ja doch ganz schön spannend sein kann.

Den beiden Besucherinnen war nach einem kurzen Rundgang durchs Gebäude ohnehin schnell klar, dass das mit der Männerdomäne bei SMF gar nicht so eindeutig ist, arbeiten doch in allen Unternehmensbereichen Frauen. Aber so normal wie es für uns ist, so überraschend erscheint es noch für das Umfeld.

Doch obwohl wir sie mit spannenden Projekten, netten Kolleginnen und Kollegen und einer guten Arbeitsatmosphäre beeindrucken konnten, so gehen die aktuellen Berufswünsche dann doch in eine ganz andere Richtung: Anna möchte Chirurgin werden, Leonie gerne Meeresbiologin.

Schade, ihr beiden, denn bei SMF können wir immer aufgeweckten Berufsnachwuchs gebrauchen. Trotzdem wünschen wir euch alles Gute für die Zukunft! Und sagt es ruhig weiter: Bewerbungen von Frauen sind immer willkommen.