„Frauen sind wichtig für die Unternehmenskultur“ – warum SMF auf eine hohe Frauenquote setzt

In der aktuellen Ausgabe des MatchWorkMagazins erläutern Henrike Simbach und Wieland Feuerstein, warum SMF auf eine erhöhte Frauenquote in unserem Unternehmen setzt.

Derzeit sind zwar über 20 Prozent der Beschäftigen weiblich, dennoch werden die Bewerbungen von Frauen stetig weniger. Um dem entgegenzuwirken, verstärken wir derzeit Aktivitäten rund um die Rekrutierung von weiblichen Auszubildenden und Absolventinnen. Denn wie Wieland Feuerstein feststellt: „In geschlechtergemischten Teams kommt man zu besseren Lösungen“.

Das gesamte Interview können Sie hier nachlesen.

Das MatchWorkMagazin wird herausgegeben von Competentia, dem Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet.

Webinar Service Station Cockpit – Die digitale Tankstellensoftware: Jetzt registrieren